Tag 18|Day 18
24 Brutplätze für seltene Wildbienenarten im Rhein-Main-Gebiet|24 breeding sites for rare wild bees in the Rhine-Main area

Obdachlose Wildbienen finden ein Zuhause|Homeless wild bees find a place to stay

Wildbienensterben in Deutschland|Wild bee mortality in Germany

Die Bohrmaschine brummt. Ron rettet mit ihr Wildbienen. Er setzt gerade das letzte Loch für die Montage eines Wildbienenhauses. Die Blauschwarze Holzbiene liebt das abgestorbene Laubholz von Pappeln oder Weiden. Die Rostrote Mauerbiene bevorzugt hingegen Schilfröhren. Wildbienen sind bei der Wahl ihrer Unterkunft also anspruchsvoll. Anders als die staatenbildenden Honigbienen leben Wildbienen meist alleine. Sie wohnen in einer Singlewohnung in bester Lage, wo sie ihre Nachkommen einnisten. Wie bei den Menschen herrscht auch bei den Wildbienen eine große Wohnungsnot. In den letzten Jahren gab es immer weniger Nistmöglichkeiten und Nahrungsangebot.|The drill is whirring. Ron is rescuing wild bees. He is preparing the final hole for mounting a wild bee house. The Violet Carpenter Bee loves dead poplar or willow hardwood. The Red Mason Bee, however, prefers reed pipes. Wild bees are very demanding in their choice of accommodation. Unlike the honeybee that lives in colonies, wild bees usually live alone. They live in a single apartment in a prime location, where they put their offspring. However, just like in the human world, there is a huge housing shortage. In recent years, the wild bees were able to find less and less breeding sites and food.

Necessity

 

Nisthilfen für Wildbienen.|Nesting aids for wild bees.

Activity

 

Aufstellen von Wildbienennisthilfen an markanten Orten, die den vielfältigen Bedürfnissen im städtischen Raum gerecht werden.|Setting up of wild bee nesting aids at prominent locations that are adapted to the specific needs of wild bees in urban areas.

Countable effort

After around 12 months

Anzahl der geschaffenen Nistplätze.|Number of breeding sites created.

Result

After around 3 years

Dauerhafte Ansiedlung von Wildbienen. Je Wildbienennisthilfe schlüpfen ca. 1.600 Nachkommen pro Jahr. Wissensvermittlung an Schüler und Erwachsene.|Permanent settlement of wild bees. About 1.600 offspring a year hatch in each breeding site. Knowledge transfer to students and adults.

Systemic effect

After around 7 years

Schutz der Wildbienen. Vertiefter Wissensstand der Stadtbevölkerung über Wildbienen und wildbienenfreundliche Pflanzen.|Protection of wild bees. The urban population is more knowledgeable about wild bees and wild bee-friendly plants.

Background

In Deutschland kennen wir etwa 560 Wildbienenarten, davon stehen rund 300 auf der “Roten Liste”. Nistmöglichkeiten werden seltener, da Flächen zunehmend versiegelt oder Gestrüpp und tote Bäume entfernt werden. Hinzu kommen die negativen Auswirkungen der industriellen Landwirtschaft durch Pestizide und Monokulturen. Daher – obwohl es erstaunlich klingt – findet man ausgerechnet in der Stadt eine große Blütenvielfalt. Manche Wildbienen sind auf bestimmte Blütenarten angewiesen, z.B. ist die Platterbsen-Mörtelbiene auf Schmetterlingsblütler spezialisiert, zu denen wichtige Nahrungspflanzen wie Erbse, Bohne, Linse und Futterpflanzen wie der Klee zählen. Bestimmte Pflanzen werden ausschließlich von nur einer bestimmten Bienenart bestäubt. Verschwindet die Wildbienenart, verschwindet auch die Pflanze. Studien zeigen gar, dass Rückgänge bei einigen Arten kaskadenartige Ausrottungseffekte bei assoziierte Arten wie z.B. Vögeln auslösen. So individuell Wildbienen auf Blütenformen spezialisiert sind, so anspruchsvoll sind sie auch bei der Wahl ihrer Nistplätze. Handelsübliche „Wildbienenhotels“ können seltenen Arten oft nicht gerecht werden.|Germany is home to about 560 species of wild bees, almost 300 of them are on the 'red list' of endangered species. Breeding sides are becoming scarce because land is increasingly sealed and undergrowth and dead trees removed. The negative effects of industrial agriculture with pesticides and monocultures add to this. Therefore - even though it sounds strange - one can often find a bigger flower variety in cities. Some wild bees depend on certain kinds of flowers, for example, the Banded Mud-Bee is specialized in papilionaceous plants, including important food crops such as peas, beans, lentils, and fodder plants such as clover. Certain plants are pollinated exclusively by only one particular bee. If this wild bee species disappears, the plant disappears too. Studies even show that declines in some species have cascading extinction effects on associated species such as birds. Just as wild bees only pick very individual flower shapes, they are equally demanding when it comes to their choice of breeding sites. Standard "wild bee hotels" rarely meet the needs of rare species.

The good deed

Im Rhein-Main-Gebiet werden bedürfnisgerechte „Wildbienenhotels“ an markanten Orten wie Schulgärten aufgestellt. Weiterhin wird Aufklärungsarbeit geleistet.|"Wild bee hotels" - adapted to the specific needs of the bees, are build in prominent places such as school gardens, in the Rhine-Main area. Further, trainings and awareness raising will be carried out.

Challenge

Konventionelle „Wildbienenhotels“ aus dem Handel erfüllen in der Regel nicht die spezifischen Anforderungen gerade der bedrohten Arten, sondern sind untauglich oder bieten nur einem beschränkten Artenspektrum Unterschlupf. Unsere Nisthilfen bestehen aus unterschiedlichen Materialien und unterschiedlich großen Niströhrenöffnungen. Sie sind speziell für die Aufstellung im urbanen Raum geeignet. So können verschiedene Wildbienenarten zahlreiche Nachkommen ablegen.|Conventional "wild bee hotels" usually do not meet the specific needs of endangered species, and are unsuitable or only offer shelter to a limited range of species. Our nesting aids are made of different materials and different sized tubes. They are especially suitable for installation in urban areas. In that way, different species of wild bees can lay numerous eggs.

About Deutschland|Germany

Berlin|Berlin

Capital

80 651 900|80 651 900

Number of inhabitants

47 590 USD|47 590 USD

Gross domestic product per capita per year

6|6

Human Development Index

Von den rund 560 Wildbienenarten in Deutschland stehen 293 Arten auf der „Roten Liste“.|Approximately 560 species of wild bees live in Germany, 293 of them are on the "Red List".

About the organization and further information

Association

Bienenretter, Träger: FINE Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung e.V.|Bienenretter, Träger: FINE Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung e.V.

Certified by

Initiative Transparente Zivilgesellschaft|Transparency International

Further information and source